Martina Salzberger

deutsch | english
 
Hasenkampf
Debutantan 05, Galerie der Künstler, München
33-teilige Foto-Installation, je 50 x 80 cm

Nach Schiller ist der Mensch nur da ganz Mensch, wo er spielt. Hasenkampf ist eine Adaption des Fingerspiels "Ying Yang Yong", bei dem zwei Spieler je eines von vier unterschiedlichen Handzeichen (Papier/Stein/Schere/Brunnen) gestikulieren. Dabei siegt Papier über Stein und Brunnen, Stein über Schere, Schere über Papier und Brunnen über Stein und Schere. Die Fotoarbeit visualisiert einen möglichen Spielverlauf. Als Spieler treten unterschiedlich farbige Gummihandschuhe gegeneinander an. Abwechselnd formt sich jeder Handschuh zur Spielfigur, die dabei an einen Hasen erinnert und zur Hand, die die jeweilige Spielgeste ausführt. Eins, zwei, drei... Der Verlierer geht als Spielfigur gleichsam K.O., während sich der Gewinner der Herausforderung eines neuen Spielgegners stellt. Spielerisch ergibt sich aus den Fotos der einzelnen Szenen eine Art Kampftableau, das auch ganz anders hätte aussehen können.